0

Am Kabel ziehen – mein Ventil-Tipp

Burnout

Am Kabel ziehen – mein Ventil-Tipp. Ihr kennt bestimmt auch das Gefühl, an einem sonnigen warmen Tag die Kolben richtig arbeiten zu lassen. Den Druck auf der Hinterachse zu spüren, wenn man so richtig im Kabel zieht. Aber ist das wirklich so geil wie man denkt und sollte man dabei auch mal an die Anderen denken?

In diesem Beitrag zeige ich euch meine persönlichen Ventile, um diesen Fahrspaß nachzukommen, um persönlich auch mal entspannt auf der Landstraße und in der Stadt unterwegs zu sein.

Ich kenne das zugute, der Drang danach einfach mal richtig Dampf raus zu lassen, die Umwelt an einem vorbeiziehen zu lassen und sich von seinem Stress und anderen Einflüssen zu lösen. Oftmals wird dabei das Motorrad-Fahren und die Geschwindigkeit als Ventil genutzt, dass ich ganz klar verstehen kann – im Ernst: Ich war auch so einer.

Allerdings sollte man sich heutzutage auch viel Gedanken um Andere machen, aber auch um den Ruf als Motorrad-Fahrer: Man bekommt es täglich mit, unendliche Diskussionen über Streckensperrungen, Polizei-Präsenz und klagende Anwohner. All das sind aber Gründe dafür, die uns Motorrad-Fahren in Zukunft deutlich schwerer machen können…

#1 – Mentale Auslastung am Motorrad

Ein guter Grund Motorrad zu fahren, ist sich vom Stress und den Problemen zu lösen, sich nur auf das eine zu konzentrieren und alles andere in den Hintergrund stellen. Mein Tipp an euch beschäftigt euch mit eurem Motorrad und mit eurem eigenen Dasein als Motorrad-Fahrer. Ein kurzer Gedanke an eure Fähigkeiten trägt bestimmt den Wunsch etwas verbessern zu wollen oder was Neues zu erlernen -beispielweise das Knieschleifen. Trainiert und übt mit eurem Motorrad auf einem Übungsplatz. Ihr werdet sehen – manchmal trägt eine kurze Übung wie Bremsmanöver, die Schwäche der Blicktechnik oder einfach Motorrad-Gymnastik zu deutlicher mentalen Auslastung bei. Ihr werdet gelassener und lockerer. Ihr vertraut eurem Motorrad, euren Reifen und euch selbst deutlich mehr. Versucht es und übt eure Schwächen, denn damit könnt ihr nur besser werden.

Ride Smoth – Ride Safe

#2 – der geistige Ausstieg

Hattet ihr schon mal einen Unfall? – Ich persönlich schon einige, sowohl beim Üben als auch beim übermütigen Fahren. Der kurze Moment den Himmel greifen zu können, das maximale herauszuholen und die Perfektion von Mensch und Maschine im Einklang mit Reaktion und Eindrücken zu spüren – und ZACK, findet man sich eventuell in einer Situation wieder, mit der man nicht gerechnet hat…

Meine persönliche Routine vor dem Motorrad-Fahren ist es immer ein kurzer Blick nach oben, um dankbar darüber zu sein, noch am Leben zu sein und mit Vernunft und Verstand dem kraftvollen Motor die Sporen zu geben. Fahrt mit Bedacht – den Motorrad-Fahren ist gefährlich. Verinnerlicht einmal den Gedanken, was passiert, wenn ihr die Kontrolle verliert und warum das passiert ist.

Slow makes Smooth – Smooth makes fast!

Fast Eddie (Youtube: Motojitsu)

#3 Na schon mal legal geballert?

Meiner Meinung nach, ist ein leerer Industrie-Parkplatz als Übungsplatz auch teilweise gleichzusetzen mit einer Rennstrecke. Man kann sich mal austoben, ohne andere zu verletzen oder zu beeinträchtigen. Das Sahnehäubchen ist allerdings die Rennstrecke. Rick von Rennleitung-110 hat sich genau dies als Ziel gesetzt. Die Möglichkeit zu bieten, den Dampf auch mal auf der Rennstrecke abzulassen. Ihr werdet erstaunt sein, wie ihr mit euren Fähigkeiten wachst und wie viel Spaß das macht. Einziges Manko: Es kostet Geld ABER dafür gibts auch eine Lösung.

Mit der Mitgliedschaft der Rennleitung 110 erhaltet ihr einige Vorteile für einen sehr attraktiven Mitgliedsbeitrag von 50 € im Jahr:

  • vergünstigte Teilnahme an unseren konzipierten Trainingskonzepten „STRIKE 1-3“
  • exklusive Teilnahme an unseren Rennleitungscamps auf diversen Renntstrecken
  • exklusives Vorbuchungsrecht bevor Strike 3 Trainings offiziell ausgeschrieben werden
  • kostenloses 1. Hilfe Training am Anfang der Motorradsaison
  • Rechtsberatung durch unabhängige Fachpersonen (nicht Polizei)
  • gemeinsame Ausfahrten und geplante Stammtische an verschiedenen Orten in ganz Deutschland
  • vergünstigte Eintrittskarten bei Veranstaltungen wie Messen, Motorradrennen etc.
  • Rabatte bei diversen Kooperationspartnern

Wie sieht euer persönliches Ventil aus? Hinterlasst mir gerne ein Kommentar oder schreibt mir über Kontakt.

Die Linke zun Gruß

In diesem Sinne
Die linke zum Gruß

Euer MatzeFix

Mathias B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.